DIE RICHTIGE CHEMIE

Die richtige Chemie im Team ist nicht erst seit Fifa wichtig. Die Teamchemie ist nämlich sehr realitätsnah. Welche Mannschaft ist schon erfolgreich, wenn sie Spieler sich nicht mögen oder aufgrund sprachlicher Barrieren gar nicht erst verstehen? Nun gibt es im Fantasy Fußball aber keinen statischen Wert für die Team-Chemie und die virtuell aufgestellten Spieler können auch nicht miteinander kommunizieren. Gibt es trotzdem so etwas wie Team-Chemie im Fantasy Fußball? Ja, die gibt es! Und sie ist sogar eine der wichtigsten Strategien im Fantasy Fußball! Was aber meint Team-Chemie im Fantasy Fußball? Auch hier ist damit die richtige Zusammenstellung der Spieler aus unterschiedlichen Teams gemeint. Dabei gibt es vor allem einen Unterschied in der Teamchemie Defensive und der Offensive.

TEAM-BLOCKS IN DER DEFENSIVE

In der Defensive solltest du auf Spieler von zwei oder maximal drei Teams setzen und damit sogenannte Team-Blocks bilden. Der Grund dafür ist, dass die wenigsten Spiele in den Top-Ligen „zu null“ enden. Meistens treffen also beide Teams ins Tor. Im Fantasy Fußball vergeben die meisten Anbieter jedoch eine ordentliche Punktzahl an Torhüter sowie Verteidiger (und teilweise auch Mittelfeldspieler), die in ihren Spielen ohne Gegentor geblieben sind. Oftmals ist die Punkte-Ausbeute dabei genauso hoch wie ein Spieler für das Schießen eines Tores bekommen würde. Defensiv-Spieler, die ohne Gegentor bleiben, sind also enorm viel wert, obwohl sie meistens für ein vergleichsweise geringes Budget zu haben sind.

Warum nun aber Team-Blocks bilden? Nun, dadurch, dass sie wenige Teams ohne Gegentor bleiben, macht es wenig Sinn 4 Verteidiger und den Torhüter von 5 verschiedenen Teams auszuwählen. Damit wirst du sehr selten mehr als 2 Spieler haben, die dir Punkte für ein Spiel ohne Gegentor einbringen werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass du mindestens 1 Spieler hast, dem das gelingt, ist zwar etwas höher, als wenn du aus verschiedenen Teams wählst, allerdings geht es im Fantasy Fußball nicht darum eine gute Durchschnitts-Punktzahl zu erreichen. Erinnere dich an unseren Artikel zum Turniersystem: Nur die 10-15% besten Teams erhalten Geld aus dem Preispool! Daher macht es Sinn, so aufzustellen, dass man es ganz nach vorne schaffen kann. Du solltest bei deiner Aufstellung lieber ein wenig Risiko eingehen, mit der Chance richtig viele Punkte zu erreichen, als konservativ aufzustellen und eine mittlere Platzierung ohne Preisgeld sicher zu haben.

Nastasic
Höwedes
Lahm
Boateng
Neuer

Schaue dir also an, welche Teams bisher wenige Gegentore kassiert haben. Zudem sollten diese möglichst zuhause und vor allem gegen einen schwächeren Gegner spielen. Wähle Verteidiger und Torhüter aus zwei oder maximal drei dieser Teams. Wenn nur diese zwei oder drei Teams ohne Gegentor bleiben, dann hast du sehr gute Chancen auf eine Top-Platzierung und ein Preisgeld von mehreren hundert Euro!

FRAGEN AN FANTEAM?

Alle Fragen an Fanteam könnt ihr in unserem exklusiven Thread bei uns im Forum stellen und ein Mitarbeiter von Fanteam wird euch antworten 😉